Das Gesetz der Ego-Schuld Das   Ego   will   nicht   zugeben,   dass   es   die Trennung   von   Gott   verursachte.   Ließe   sich   das   Ego   ablegen,   das   Sie   in   der   Welt   verankert, wären   Sie   direkt   im   Himmelreich   Gottes.   Also   versucht   das   Ego   die   Schuld   dafür   nach   außen   zu   legen   und   somit   von   sich abzulenken. Es sucht in jedem Menschen Fehler und diesem überträgt es dann die Schuld. Um   in   das   Himmelreich   Gottes   zu   gelangen,   oder   in   die   Erleuchtung,   was   das   selbe   ist,   sehen   Sie   keine   Schuld   in   einer   Schwester oder   einem   Bruder.   Sie   übersehen   jeden   Fehler   und   üben   stets   Vergebung.   Sobald   Sie   jemand   vergeben,   wird   nicht   nur   die   Schuld von   der   anderen   Person   genommen,   sondern   auch   diejenige   von   Ihnen,   denn   das   göttliche   Gesetz   ‚Durch   Geben   empfängt   man‘ besagt, dass Sie nur das erhalten, was Sie anderen geben. weiterlesen
Das Gesetz der Ego-Schuld Das    Ego    will    nicht    zugeben,    dass    es    die   Trennung    von    Gott verursachte.   Ließe   sich   das   Ego   ablegen,   das   Sie   in   der   Welt verankert,   wären   Sie   direkt   im   Himmelreich   Gottes. Also   versucht das   Ego   die   Schuld   dafür   nach   außen   zu   legen   und   somit   von sich   abzulenken.   Es   sucht   in   jedem   Menschen   Fehler   und   diesem überträgt es dann die Schuld. Um    in    das    Himmelreich    Gottes    zu    gelangen,    oder    in    die Erleuchtung,   was   das   selbe   ist,   sehen   Sie   keine   Schuld   in   einer Schwester   oder   einem   Bruder.   Sie   übersehen   jeden   Fehler   und üben   stets   Vergebung.   Sobald   Sie   jemand   vergeben,   wird   nicht nur    die    Schuld    von    der    anderen    Person    genommen,    sondern auch    diejenige    von    Ihnen,    denn    das    göttliche    Gesetz    ‚Durch Geben   empfängt   man‘   besagt,   dass   Sie   nur   das   erhalten,   was Sie anderen geben. w eiterlesen