Special des Monats
Gesetz der Schuldlosigkeit Gott   ist   vollkommen   schuldlos.   Ebenso   sein   Sohn.   Er   wurde   aus   Gott   erschaffen,   indem   Gott   Vater   sich   ausdehnte.   Gott   Sohn   ist   genauso,   wie Gott Vater ist. Erst   wenn   Sie   sich   als   Sohn   Gottes   sehen   und   damit   als   absolut   schuldlos,   können   Sie   Gott   erkennen.   Gott   will,   dass   Sie   ihn   erkennen,   doch müssen Sie den Zustand erreichen, in dem Gott Sie erschaffen hatte. Sobald   Sie   meinen,   dass   Sie   schuldig   sind   und   wäre   es   nur   die   Erbsünde,   dann   ist   es   für   Sie   unmöglich   in   das   Himmelreich   Gottes   zu   kommen,   da Sie nicht den Zustand haben, den Gott für Sie gemacht hat. Um   in   die   Schuldlosigkeit   zu   kommen,   müssen   Sie   allen   Wesen   vergeben,   da   dann   auch   Ihnen   vergeben   wird.   Und   Sie   müssen   die   Erbsünde ablegen, welche Ihnen die christliche Kirche auferlegt. Solange Sie die Erbsünde nicht ablegen, können Sie nie das Himmelreich Gottes erleben. Solange   Sie   die   Bedingungen   nicht   annehmen,   die   nötig   sind,   Gott   zu   erkennen,   verleugnen   Sie   Gott   und   können   ihn   nicht   wahrnehmen,   obwohl er überall um Sie herum ist. Es ist nicht Ihre Aufgabe die Wirklichkeit zu machen und zu bestimmen, was im Himmel wahr und falsch ist. Alle Kinder des Himmels leben im Licht des Segens ihres Vaters, weil sie erkennen, dass sie ohne Sünde sind. Die Sühne ist das Mittel, um jedem Geist die Schuldlosigkeit zurückzugeben. Da    Gott    reine    Liebe    ist    und    mit    der    Erde    und    der    Welt    der    Angst    nichts    zu    tun    hat,    kann    er    nur    durch    den    Heiligen    Geist    mit    Ihnen kommunizieren. Mittels dem Heiligen Geist kann Gott Ihnen antworten.   Vgl. Ein Kurs in Wundern, Textbuch, Übungsbuch, Handbuch für Lehrer, Greuthof Verlag und Vertrieb GmbH, Freiburg i.Br., ISBN 978-3-923662-18-0, Textbuch Seite 279 - 281   Der Heilige Geist wohnt hinter Ihrem Herzen. weiterlesen