Das Gesetz der Ego-Vergangenheit Das Ego arbeitet viel mit der Zeit, denn die Zeit, wie Sie diese sehen, ist ein Produkt des Egos. Schauen   Sie   sich   die   Zeit   an,   so   wie   das   Ego   sie   Ihnen   zeigt,   dann   haben   Sie   eine   Linearität   von   Vergangenheit,   Gegenwart   und Zukunft. Das   ist   nur   eine   scheinbare   Zeit,   denn   die   Vergangenheit   gibt   es   nicht   mehr   und   die   Zukunft   hat   noch   nicht   stattgefunden.   Es   existiert nur noch die Gegenwart oder das Jetzt. Nur   vom   Jetzt   will   das   Ego   partout   nichts   wissen.   Es   behandelt   die   Gegenwart,   als   gäbe   es   sie   nicht.   Als   wäre   die   Gegenwart   im dichten Nebel verschwunden: Das Ego nutzt nur diese zwei Bestandteile, die überhaupt nicht existieren und verknüpft sie miteinander. Es   schließt   stets   aus   der   Vergangenheit   auf   die   Zukunft.   Hatten   Sie   mit   jemand   eine   schlechte   Erfahrung,   so   werden   Sie   niemals mehr   mit   dieser   Person   ein   Geschäft   machen.   Oder   hatten   Sie   eine   schlechte   Meinung   über   ein   Land,   dann   werden   Sie   auf   keinen Fall dort Urlaub machen. Stets wird Ihre Zukunft durch die Vergangenheit gestaltet. Mehr   noch.   Für   das   Ego   ist   die   Vergangenheit   der   wichtige   Zeitpunkt.   Sie   sollen   dauerhaft   in   der   Vergangenheit   verbleiben   und   die Gegenwart vergessen. weiterlesen
Das Gesetz der Ego-Vergangenheit Das   Ego   arbeitet   viel   mit   der   Zeit,   denn   die   Zeit,   wie   Sie   diese sehen, ist ein Produkt des Egos. Schauen   Sie   sich   die   Zeit   an,   so   wie   das   Ego   sie   Ihnen   zeigt, dann   haben   Sie   eine   Linearität   von   Vergangenheit,   Gegenwart und Zukunft. Das   ist   nur   eine   scheinbare   Zeit,   denn   die   Vergangenheit   gibt   es nicht    mehr    und    die    Zukunft    hat    noch    nicht    stattgefunden.    Es existiert nur noch die Gegenwart oder das Jetzt. Nur   vom   Jetzt   will   das   Ego   partout   nichts   wissen.   Es   behandelt die   Gegenwart,   als   gäbe   es   sie   nicht.   Als   wäre   die   Gegenwart   im dichten Nebel verschwunden: Das   Ego   nutzt   nur   diese   zwei   Bestandteile,   die   überhaupt   nicht existieren und verknüpft sie miteinander. Es   schließt   stets   aus   der   Vergangenheit   auf   die   Zukunft.   Hatten Sie   mit   jemand   eine   schlechte   Erfahrung,   so   werden   Sie   niemals mehr   mit   dieser   Person   ein   Geschäft   machen.   Oder   hatten   Sie eine    schlechte    Meinung    über    ein    Land,    dann    werden    Sie    auf keinen   Fall   dort   Urlaub   machen.   Stets   wird   Ihre   Zukunft   durch   die Vergangenheit gestaltet. Mehr    noch.    Für    das    Ego    ist    die    Vergangenheit    der    wichtige Zeitpunkt.   Sie   sollen   dauerhaft   in   der   Vergangenheit   verbleiben und die Gegenwart vergessen. w eiterlesen